Mit dem Reisemobil in Deutschlands Nordosten

Monatelang haben wir uns auf die Fahrt mit dem Wohnmobil aus dem Hause
Rebbe gefreut.
Unsere Route führte uns in der Zeit vom 6.-16. Mai 2017 diesmal gen Nordost.
Über Waren an der Müritz (Wohnmobilhafen „Blumen und Parken“:
empfehlenswert weil stadtnah) nach Sellin/Rügen Wohmobilhafen in der
Nähe „Rasender Roland“ Bhf. In dem Bahnhof ist ein super Restaurant.
Auf diesem Stellplatz haben wir das erste Mal erlebt: es gibt
Motorroller und auch einen PKW auf dem Platz zu mieten.
Weiter ging es nach Zingst. Hier sind wir den Mobilhafen „Am
Freesenbruch“ angefahren. Die Lage: strandnah, Sanitäreinrichtungen
super, auf dem Platz ein sehr gutes Restaurant.
Nächste Etappe Sanddornstrand Wittenbeck bei Kühlungsborn. Der Platz
ist im Aufbau und bereits gut besucht, wie auch das dazugehörige
Restaurant. Lage: direkt an der Ostsee und am Radfahrweg
Kühlungsborn/Bad Doberan.
Das nächste Ziel WoMoHafen Ostseebad Boltenhagen. Wieder perfekt
getroffen.
Als Zwischenstop für die Heimfahrt waren wir in WoMoHafen Lüneburger
Heide, Schneverdingen/Heber. Auf diesem Platz fehlte es an nichts.
Unsere Reiseplanungen mit dem Rebbe-Mobil für 2018 laufen bereits auf
Hochtouren.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.